sonnenuntergang2
61Q4bS6J-gL._SX298_BO1,204,203,200_

Wenn „Der Teufel im Glas“ auf „Im Namen der Venus“ folgt …

August 8, 2016 by Maria-Christine Neugebauer No Comment

Wenn „Der Teufel im Glas“ auf „Im Namen der Venus“ folgt, dann hat uns die vielseitige Natalie Mesensky als Autorin neu eingeschenkt. Nach ihrem Debüt von 2015 – wo sie nicht nur Wissenschaft und Fiktion, sondern persönliche Erlebnisse und ein gutes Löffelchen voll Herz, zusammenfließen läßt – serviert sie uns 2016 einen neuen Krimiroman mit der Archäologin Anna Grass als eifrige Protagonistin.

 

Der Teufel im Glas

„Die Leiche eines jungen Priesters liegt zwischen den Mumien der berühmten Michaelergruft in Wien. Fußknöchel und Schulter sind auf dem Boden fixiert. Besteht eine Verbindung zu dem Geistlichen, dessen Leiche die Archäologin Anna Grass kurz zuvor in einem mittelalterlichen Grab entdeckt hat? Major Kandler glaubt nicht an einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen. Anna ist anderer Meinung. Sie verdächtigt ihren Gutachter-Kollegen, einen prominenten Psychiater, der auf Anweisung des Bischofs in dem Fall tätig wurde. Doch Professor Kolma ist ein respektiertes Mitglied der Wiener Gesellschaft und über jeden Verdacht erhaben …“

Leseprobe

 

REZENSIONEN

Susanne Ibing

Lovelybooks

weitere Rezensionen auf www.mesensky.eu

 

Facebook

About Author

Maria-Christine Neugebauer
  •  

Leave a Comment

Feel free to leave us a comment. Just simply enter the form below and click Submit.